Ab 6.3.: Einführung in die christliche Meditation

„Weil es mir gut tut“ – so der Titel einer Einführung in die christliche Meditation auf dem Weg des Herzensgebetes. Ein Angebot in der Passionszeit. Meditation verlangsamt das Leben und schenkt dem Leben Sinn und Vertiefung. Meditation gibt Emotionen Raum, klärt Seele und Verstand, nimmt unseren Körper liebevoll ernst. Meditation schenkt Erfahrungen, die über den Menschen hinausgehen; manche nennen dies spirituelle Erfahrungen.

Dieser Kurs möchte Sie kompetent und intensiv in acht Schritten mit den Grundformen einer heilsamen Meditationspraxis vertraut machen. Er lädt ein zu eigenen neuen Erfahrungen, die im Verlauf des Kurses reflektiert werden. Zwischen den Kursteilen sollten jeweils einige der Übungen vertieft und wiederholt werden. Der Kurs ist von der christlichen Tradition geprägt, genauso von Körperarbeit und Atemtherapie.

Entwickelt wurde dieser Kurs wurde von Rüdiger Maschwitz entwickelt, Pfarrer im Ruhestand, langjähriger Meditationslehrer und Autor vieler CDs
und Bücher zu den Themen Meditation und ganzheitliche Erziehung.

Wann und wo?

Acht Mittwochabende von Aschermittwoch (6. März) bis zum Mittwoch nach Ostern (24. April) jeweils von 19:30 Uhr bis etwa 21:00 Uhr im Gemeindezentrum Waldniel. Die Abende bauen aufeinander auf.

Was Sie brauchen:

Vorerfahrungen sind nicht notwendig, allerdings die Bereitschaft, sich einzulassen und zu „üben“. Wenn Sie ein eigenes Meditationsbänkchen oder  -kissen haben, bringen Sie dieses mit. Ebenso zwei Wolldecken. An den Abenden sollte bequeme Kleidung getragen werden (bitte keine Röcke). Warme Socken sind hilfreich.

Anmeldung:

Bei Pfarrer Thummes. Die Anmeldung ist erforderlich, da die Teil nehmer*innenzahl auf max. 15 Personen begrenzt ist. Die
Mindesteilnehmer*innenzahl ist fünf.