Sanierung der Bänke und Wege auf unserem Friedhof

Im aktuellen Gemeindebrief informiert Pfarrer Arne Thummes über Sanierungsarbeiten auf unserem Friedhof:

Wer öfter auf unserem Friedhof auf dem Häsenberg ist, dem ist sicher schon aufgefallen, dass viele der Wege abgesackt oder die Steine  auseinandergelaufen sind. Besonders der Hauptweg sackte an vielen Stellen am Rand ab. Daher haben im Juli umfangreiche Sanierungsarbeiten begonnen. Dabei werden nicht nur die gepflasterten Wege erneuert, sondern auch die anderen Wege müssen teilweise saniert werden. Aus Kostengründen werden dabei manche Wege, die bisher gepflastert waren, in ungepflasterte Wege umgewandelt. Um einen barrierefreien Zugang über den Hauptweg zur Kapelle zu gewährleisten, wird am Übergang vom höher gelegenen Teil des Friedhofs zur Kapelle eine der bisher vorhandenen zwei Treppen entfernt und stattdessen eine Rampe angelegt.

Arbeiten hoffentlich bis Dezember abgeschlossen

Durch die Sanierungsarbeiten an den Wegen ist es in einigen Feldern bereits vorübergehend zu Einschränkungen in der Zugänglichkeit der Gräber gekommen, in anderen Feldern steht dies noch bevor. Wir haben uns von Anfang an bemüht, die Friedhofsbesucher über Aushänge auf dem Friedhof über genauere Zeiträume zu informieren und werden dies auch bis zum Abschluss der Arbeiten tun. Durch die Auftragslage der ausführenden Firma können die Arbeiten leider nicht an einem Stück durchgeführt werden, wir hoffen aber,  bis Dezember fertig zu sein.Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende

Auch die Bänke auf dem Friedhof sind teilweise in keinem guten Zustand mehr oder sind zugewachsen. Die zugewachsenen Bänke bekommen einen neuen Standort und alle alten Bänke eine neue Beplankung aus einem wetterbeständigen Recyclingkunststoff. Einige neue Bänke mit derselben  Beplankung werden hinzukommen. Wie das Presbyterium ja schon desöfteren berichtet hat, ist die Unterhaltung des Friedhofs allein aus den  Gebühren durch die stark veränderte Bestattungskultur schwierig geworden. Daher freuen wir uns, wenn Sie bereit wären, die Sanierung der Bänke oder die Anlage der Rampe durch Spenden zu unterstützen.

Die Neubeplankung einer Bank kostet ca. 200,- €, eine komplette neue Bank kostet knapp 500,- €. Sie können Spenden persönlich abgeben oder direkt überweisen an die Ev. Kirchengemeinde Waldniel, IBAN: DE49 3506 0190 1010 8430 10, Verwendungszweck „Bänke-Friedhof“ oder
„Rampe-Friedhof“.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!