Missionale 2012

 

„beziehungsweise Gott“ erschließt das trinitarische Gottesbild in seiner Bedeutung für unseren Glauben wie für unsere gemeindliche Praxis. In den elf Seminaren können die Teilnehmenden unter einer großen Bandbreite von Themen sowie Referentinnen und Referenten auswählen.

25. Februar 2012, 13.30 – 19 Uhr

Köln Messe-Centrum Ost, Halle 13, 3. Etage

Offenes Treffen in Köln mit Kinder- und Jugendprogramm

Aktualisierungen über www.missionale.de

Für Kinder und Jugendliche gibt es wie gewohnt jeweils ein eigenes Programm.

 

Seminare, Workshops, Oasen und Ü 18-Forum:

 

–        Beziehungs-Weisen. Vom Umgang mit Konflikten.
Utina Hübner, Therapeutische Seelsorgerin, Neuendettelsau

–        Warum Gott dreifach? Zugang zur Trinitätslehre.
Prof. Wilfried Härle, Heidelberg

–        Zur Erweckung ins Kino? Was Kultur mit Mission und Mission mit Kultur zu tun hat Gottesbilder in der Kultur.
OKR Dr. Petra Bahr, Kulturbeauftragte des Rates der EKD, Berlin

–        Der lebendige Gott – personal, apersonal, transpersonal? Das Geheimnis der Dreieinigkeit im Lebens-Gespräch mit Gott.
Prof. Dr. Ralf Stolina, Schwerte-Villigst

–        Gott und Allah – ein und derselbe? Hören und Verstehen, wie Muslime und Christen von Gott reden.
Dr. Friedmann Eißler, Wissenschaftlicher Referent der Ev. Zentralstelle für Weltanschauungsfragen, Berlin

–        Gemeinden als Stützpunkte der Liebe Gottes. Die diakonische Seite der Mission in der Gemeinde entwickeln.
Ulrich Laepple, Theologischer Referent bei der AMD in Berlin

–        Gott zum Liebhaben. Gott in 3D. Das Bild vom dreieinigen Gott (Trinität) in der Verkündigung (für Jugendliche).
Martin Scott, Evangelist bei Wunderwerke, Essen

–        Einfach von Gott reden. Über Inhalt und Gestalt des Glaubenszeugnisses.
Burkhard Merhof, Missionarische Dienste Hermannsburg

–        „You never walk alone – Workshop Mentoring“ Wie wir durch Begleitung und Erfahrung wachsen können und ermutigt werden.
Kay Sandrock, Oberhausen; Stefan Pahl, Vorsitzender des christlichen Mentoringnetzwerkes und Leiter des Marburger Kreises, Würzburg; Simone Enthöfer, Landesjugendpfarrerin der Ev. Kirche im Rheinland, Düsseldorf

–        Geistlich leiten. Wie können wir in der Kirche so leiten, dass wir uns von Gott bewegen lassen, unseren persönlichen Führungsstil einbringen und gleichzeitig ein starkes Team sind?
Dr. Peter Böhlemann, Leiter des Gemeinsamen Pastoralkollegs, Villigst

–        Living Gospel in concert – modern Gospel, bewegend, soulig, funky
Living Gospel Schalksmühle