Kirche ist mehr … – Netzwerk 50+

(bigi) Wer glaubt, in der Kirche gehe es nur um Gottesdienste und hohe Feiertage, der irrt. In der evangelischen Kirchengemeinde Waldniel sind so viele Menschen engagiert, dass einem glatt die Spucke wegbleibt. Und das sogar unabhängig von der Konfession. Im Netzwerk 50+ haben sich Gruppen mit unterschiedlichen Interessen und Hobbies gefunden. Mit dabei ist Netzwerker Pfarrer Dr. Harald Ulland.

Am 1. April 2017 ist die Gruppe entstanden. „Sie leben davon, dass die Zeitfenster passen und die Chemie stimmt“, betont Ulland. 120 Interessierte fanden sich beim ersten Treffen ein und sammelten Ideen. Die einzelnen Interessensgruppen sind per Handy bei WhatsApp vernetzt. Wer etwas plant, stellt es in die Gruppe. Etwa gemeinsam walken gehen, wer mag, schließt sich an. Für die Gruppen gibt es Ansprechpartner.

Genuss-Radfahrer gesucht

Nun haben sich die einzelnen Gruppen zu einer Vorstellungsrunde zusammengefunden. Karin Deckers und Gisela Willemsen fahren beide seit etwa zehn Jahren zusammen mit dem Rad. „Wir sind Genussfahrer“, schmunzeln die beiden Damen. Gerne würden sie eine Gruppe aufbauen, die dienstags nachmittags oder nach Absprache Lust hat, rund 30 Kilometer – mit einer Einkehr – mit dem Rad zu fahren. Der Treffpunkt kann zwischen Niederkrüchten und Schwalmtal irgendwo flexibel nach Absprache festgelegt werden. Wer Lust hat, meldet sich unter der Telefonnummer 02163/4847.

Kultur: „Mehr als sie glauben“

Die Kulturgruppe „Mehr als sie glauben“ leitet Britta Walter. Vom Museumsbesuch über Kunstausstellungen bis hin zu Buchbesprechungen – hier kann jeder Ideen einbringen und der Gruppe Leben einhauchen. Aktionen finden nach Absprache statt. Kontakt ist unter der Telefonnummer 0171 8800688 möglich.

Walken zum Wochenende

In der Walking-Gruppe lädt Heike Rathjens unter der Telefonnummer 01578 7274771 an Bewegung interessierte Menschen ein, freitags – meist nachmittags – etwa eine Stunde je nach Wetter und Absprache zu gehen.

Quatschen und Klönen

Quatschen und Klönen – das ist das Motto der Gruppe von Heinz Pistel. Ab 50 Jahren aufwärts trifft sich die gemischte Gruppe meist in Amern, je nach Platzangebot. Von etwa 15 Mitgliedern sind nicht immer alle da, sonst wird zusammengerückt. Das ist kein Problem, denn hier haben sich Freundschaften gebildet, es ist gemütlich, es gibt viel menschliche Wärme. Monatlich an einem Samstag treffen sich die Mitglieder – auch nach Absprache. Wer mag, bringt etwas zu trinken oder zu knabbern mit. „Falls es weitere Interessenten gibt, wird eine zweite Gruppe aufgemacht. Der Gastgeber wird nicht finanziell belastet. Oft quatschen wir bis in die Nacht, dann wird noch gemeinsam gespült“, bestätigt Heinz Pistel. Worüber geklönt wird? Über Gott und die Welt. Und im Sommer wird auch schon mal gegrillt.

Mal-Gruppe

Heinz Pistel ist aber auch noch Ansprechpartner für die Mal-Gruppe. Sechs Menschen treffen sich im Sommer in einer privaten Garage und im Winter privat in einem Keller. Die Räume werden als Ateliers genutzt. Dort haben sie Platz, ihre Mal-Utensilien auszubreiten. Ob Aquarell, Acryl, Öl oder was auch immer – alles ist malbar. Pistel selbst kommt aus dem Bereich Air-Brush. Alle 14 Tage trifft sich die Gruppe, die auch über WhatsApp vernetzt ist unter der Nummer 0152 5372 73 27.

Handarbeiten

Dann gibt es noch die Handarbeitsgruppe um Ilse Neuhäuser. In lockerer Atmosphäre wird 14tägig freitags von 18 bis 20 Uhr an wechselnden Orten gestrickt, gehäkelt – jeder macht das, was er gerne macht. Socken, Decken, Pullis, für den Eigenbedarf oder einen Basar. Man hilft sich gegenseitig. Auskunft erteilt gerne Bärbel Wöllmer unter der Nummer 0176 2483 6957.

Fotografie

In der Fotogruppe ist Dieter Titscher Ansprechpartner für Anfänger und Fortgeschrittene. Er ist Fotoprofi mit eigenem Studio. 14tägig trifft sich die Gruppe montags oder nach Absprache. Man ist viel draußen, Vorschläge für eine Location werden gerne aufgegriffen. „Es wird besprochen, was man bei den Bildern richtig gemacht hat oder was man besser machen kann, auch die heimische Bildbearbeitung wird erklärt. Jeder fotografiert nach eigenen Vorlieben, Vorschläge sind willkommen“, informiert Wolfang Toll. Er gibt gerne Auskunft unter der Telefonnummer 02163 / 2485. Die Gruppe tauscht sich auch über WhatsApp aus, etwa bei spontanen Ausflügen.

Mitmachen?

Wer selbst gerne eine Gruppe im Rahmen des Netzwerkes 50+ ins Leben rufen möchte, wendet sich bitte an Harald Ulland unter der Nummer 0172 / 7152357. Die Vertreter der einzelnen Gruppen tauschen sich alle drei Monate untereinander aus.

Tipp! 13.09.2019: Ü50-Party

Am 13. September findet ab 20 Uhr eine Ü50-Party im Gemeindezentrum in Amern statt. Hits aus den 60er-Jahre und den 70ern sorgen für Stimmung. Jeder ist willkommen mit zu tanzen und zu feiern. Jeder möge bitte etwas zu Essen mitbringen. Getränke werden von der evangelischen Gemeinde zur Verfügung gestellt.