Freiwilliges Soziale Jahr und Bundesfreiwilligendienst

logo_bfd

Der Evangelische Kirchenkreis Gladbach-Neuss hat die Anerkennung als Einsatzstelle für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst erhalten.  Zwei Menschen können wir nun vom 1.10.2016 bis 30.09.2017 für die Unterstützung im Projektmanagement schwerpunktmäßig für die Reformationssynode und das Fest der Begegnung anstellen.

Tätigkeitsbeschreibung

Der Kirchenkreis und drei weitere Kirchenkreise veranstalten im Rahmen des Reformationsjubiläums zwei Großveranstaltungen – eine Reformationssynode und ein Fest der Begegnung. Im Rahmen des Projektmanagements wird Mithilfe und Unterstützung der hauptamtlichen Mitarbeiter benötigt.

Was gibt es zu lernen

Begleitung von und Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Menschen, Organisation von Großveranstaltungen, selbständiges und kreatives Arbeiten,  verantwortliches Handeln

Besondere Voraussetzungen

Führerschein und Auto

Tätigkeiten

Die Organisation und Durchführung der geplanten Veranstaltungen ist ein langwieriger Prozess, an dem viele unterschiedliche Menschen beteiligt werden, die bisher gar nichts bis wenig miteinander zu tun hatten. Daher ist es wichtig, dass es immer wieder Zusammenkünfte organisiert werden, in denen die Menschen motiviert werden den Prozess mitzugestalten und Anregungen und Informationen erhalten damit die Veranstaltungen ein Erfolg werden. Bereits im Frühjahr 2016 haben erste Zusammenkünfte stattgefunden, weitere werden folgen. Sowohl inhaltlich wie organisatorisch bedürfen derartige Projekte eine langfristige Vorlaufphase, die ab 12 Monate vor den eigentlichen Terminen in ihre Hauptphase übergehen. Die gewünschte organisatorische Unterstützung der hauptamtlichen Mitarbeiter stellt sich wie folgt dar:

– Begleitung und Unterstützung verschiedensten Gruppen, die an der Gestaltung der Veranstaltungen beteiligt sind. Diese sind: Jugendgruppen, Migrantengruppen, Seniorengruppen, Künstler, Delegierte aus den   Kirchenkreisen und aus Übersee, Menschen mit Behinderung

– Vorbereitung, Mitwirkung und eigenständige Gestaltung der vorbereitenden Treffen für die Veranstaltungen wie Treffen der Volunteers für die Synode und der Mitwirkenden an dem Fest

– Ansprechpartner für Teilnehmende, Mitwirkende, Delegierte, Firmen, Sanitätsdienste zu allen die Veranstaltungen betreffenden Fragen

– Hol- und Bringdienste und Personenfahrten insbesondere für die Gäste aus Übersee

– Organisatorische Unterstützung der hauptamtlichen Mitarbeiter bei der Aufplanung des Festes der Begegnung, der Organisation von vorbereitenden Treffen für die Veranstaltungen,  Sicherstellung der Abläufe der Veranstaltungen und  des Auf- und Abbaus

– Übernahme administrativer Aufgaben nach Absprache mit den hauptamtlichen Mitarbeitern

 

Interessenten wenden sich bitte an Ute Dornbach-Nensel (02166 615935; ute.dornbach-nensel@kkgn.de) oder Martina Wasserloos-Strunk (02166 615929; martina.wasserloos-strunk@kkgn.de)