Eindrücke vom Gemeindetag am 13.03.10

 

 

Zunächst trafen sich alle im Gemeindezentrum. Es war noch beste Frühstückszeit am Samstagvormittag, dankbar schlürften viele ihren Kaffee, lockere Gespräche überall.

Menschen beim Gemeindetag

Menschen beim Gemeindetag

Nach der Andacht zu Beginn lud Ute Tillmann zu einem „Museumsbesuch“ ein. Freilich erwartete die Teilnehmer ein Museum der anderen Art. Die Bilder waren die Organigramme der einzelnen Gruppen unserer Gemeinde. Diakonie, Musikalisches, Bildung, Gottesdienste und vieles mehr.

ein Aushang im "Museum"

Menschen beim Gemeindetag

Es war wirklich ein lebendiges Treiben in unserem „Museum“. Hier noch ein paar bewegte Bilder (Qualität eher … na ja… wir üben noch.):

 

 

Danach stellte Pfarrer Ulland das neue Leitbild unserer Kirchengemeinde vor, das in mehrjähriger Arbeit entwickelt worden war.Eine angeregte Diskussion schloss sich an, die dann aber von heftigem Magenknurren allerorten unterbrochen wurde. Bevor es mit der Kleingruppenarbeit weiterging, die das Leitbild nun in die Praxis übertragen sollte, gab es also erst einmal etwas zu essen. Ein freundlich dekorierter Tisch mit leckeren Eintöpfen lud zum Mittagessen ein.

Buffet

Es war voll an diesem Gemeindetag, nicht alle passten in den Saal. Also wurden kurzerhand ein paar Tisch im Kirchenraum aufgebaut und einige aßen direkt am Altar zu Mittag.

Mittagessen vor dem Altar

So gestärkt von einem guten Essen machten sich dann alle an die Kleingruppenarbeit. 7 Gruppen à maximal 7 Personen diskutierten unter der Leitung je eines Presbyters über das neue Leitbild und wie es sich in die Arbeit der jeweiligen Gruppen integrieren lässt, welchen Einfluss es hat oder haben sollte. Welche Rolle spielt der Glaube, wird gebetet oder gesungen, bieten die Angebote unserer Gemeinde geistliche Stärkung? Können wir Glauben weiter geben? Im Alltag etwas für andere tun? Miteinander Kirche sein?

Dieser Gemeindetag fand noch keine abschließenden Antworten. Aber er hat etwas bewegt und er hat gezeigt, dass es in unserer Kirchengemeinde viele Menschen gibt, die etwas bewegen wollen.

 

Fotos: Niels Anderson
Anmerkung zum Video – das ist ein erster Versuch, ein Experiment. Sollte irgendjemand auf diesem Video zu sehen sein, der nicht damit einverstanden ist – eine Email genügt, das Video wird dann sofort gelöscht.