Neues vom Büchereiprojekt in Kenia

Das Video von März 2012 zeigt wie es in der Bücherei aktuell aussieht. Es wurde von zwei Praktikantinnen aus Deutschland erstellt.

 

Die Idee zum heute als gemeinnützig anerkannten Förderverein entstand 2003, als die spätere Vereinsgründerin Vera Keuler bei einem Aufenthalt in Kenia die „Mtwapa Academy“ besuchte. Nach anfänglich privaten Hilfsaktionen wurde im Januar 2005 der Verein gegründet. Durch die Gemeinnützigkeit sind die Hilfsmöglichkeiten erweitert worden. Nach wie vor wird vor Ort erfasst, was die Schulen dringend benötigen. So werden Sach- und Geldspenden nicht einfach abgeliefert, sondern ihre Verwendung wird mit den Lehrern und Schülern sinnvoll abgestimmt. Dabei wird darauf geachtet, dass das Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe eingehalten wird. So werden zum Beispiel gestiftete Nähmaterialien unter fachkundiger Anleitung zur Ausbesserung der Schulkleidung verwendet.

 

Inzwischen sind in der Bücherei, die nun aus drei Räumen besteht, sechs Angestellte beschäftigt. Drei Frauen kümmern sich um die Ausleihe. In den Ferien bieten sie für fast 70 Kinder Ferienangebote an. Ein Hausmeister schaut ständig nach dem Rechten und zwei weitere Männer sind für die Sicherheit verantwortlich.

Um die Kontinuität zu sichern, verbringt die Vereinsgründerin jedes Jahr einige Zeit vor Ort und festigt so den Kontakt. Im vergangenen Jahr war auch wieder ein Praktikant vor Ort. Zusammen konnten sie eine Torwand und eine Tischtennisplatte für den Außenbereich erstellen.

Auf der Internetseite finden Sie noch weitere Informationen zu dem Projekt.