Asylkreis

__Logo_AsylkreisSeit 1991 kümmern sich Frauen und Männer beider Konfessionen ehrenamtlich um Flüchtlinge, die der Gemeinde Schwalmtal zugewiesen werden. Im Spannungsfeld von Heimatverlust und Entwurzelung und der vagen Hoffnung auf eine bessere Zukunft in unserer Mitte versuchen sich diese Menschen in einer fremden Kultur zurechtzufinden und ein neues Leben zu beginnen.

Wir wollen den Asylbewerbern ein kleines Zeichen des Interesses und der Gastfreundschaft geben und über Religionsgrenzen hinaus Christen als freundliche Mitmenschen zeigen. Daher ist das Ziel des Asylkreises den Asylbewerbern in Waldniel einen Kontakt zu Einheimischen zu ermöglichen, ihre Sorgen anzuhören und ihnen bei Problemen zu helfen. Angesprochen werden alle Asylbewerber in Schwalmtal, hauptsächlich in Waldniel etwa einmal wöchentlich in ihren Wohnungen, das heißt wir arbeiten „aufsuchend“.

Unser Konzept: Individuelle Verbindung schafft Vertrauen, Barrieren werden abgebaut, man erfährt Hintergründe zur Biografie der Asylbewerber, die man vermittelnd nutzen kann. Man kann aus eigener Erfahrung Hilfe im Umgang mit Behörden anbieten, Verständnis erzeugen bei Ämtern oder besondere Lebenssituationen nachvollziehen.

In 2014 wurde  der Asylkreis mit einem Integrationspreis des Kreises Viersen ausgezeichnet. Lesen Sie hier mehr darüber.

Wenn Sie mehr über den Asylkreis wissen möchten, gelangen Sie hier direkt auf dessen Homepage.
Sie möchten den den Asylkreis unterstützen? Hier erhalten Sie noch mehr Informationen.
Ansprechpartner: Dr. Thomas Nieberding, Telefon: 0 21 63 – 45 04 95