Ab 2019: Neue Gottesdienstzeiten

Die evangelische Kirchengemeinde Waldniel geht mit einem neuen Gottesdienstprogramm in den Kirchen in Amern und Waldniel ab 2019 neue Wege. Damit möchten Pfarrer Dr. Harald Ulland, Pfarrer Horst-Ulrich Müller und Pfarrer Arne Thummes auf die Bedürfnisse der Gemeindemitglieder eingehen. Bisher finden die Sonntagsgottesdienste in Waldniel um 11 Uhr und in Amern um 9.30 Uhr statt. Ab Januar nächsten Jahres wird es stattdessen einen Sonntagsgottesdienst um 10.30 Uhr geben, abwechselnd in Waldniel und Amern. Hinzu  kommt dafür ein neuer Freitagabend-Gottesdienst um 19 Uhr mit einem besonderen Profil.

Wenn also in Amern freitags beispielsweise ein Gottesdienst mit Psalmen und Liedern oder mit Literatur und Musik stattfindet, wird der folgende Sonntagsgottesdienst in Waldniel stattfinden, mit einem anschließenden Kirchenkaffee und Zeit für Gespräche auch mit den Pfarrern und Mitgliedern des Presbyteriums. Am darauffolgenden Freitag gibt es um 19 Uhr etwa einen Gottesdienst mit Liedern aus Taizé in Waldniel und danach einen Sonntagsgottesdienst um 10.30 Uhr mit anschließendem Kirchenkaffee in Amern.

Der Sonntagsgottesdienst bietet also immer anschließend eine gute Gelegenheit zur Kontaktaufnahme und zu gegenseitigem Kennenlernen. Der Freitagabendgottesdienst ist kurzgehalten und offen für Neues. Er soll nach einer Woche voller Arbeit, Alltags- oder Schulstress, einen Moment des Durchatmens bieten und eine Quelle für neue Kraft sein.

Natürlich finden alle Sondergottesdienste weiter in gewohnter Weise statt. Das sind beispielsweise der GoSamstag-Gottesdienst mit anschließendem Fingerfood und Getränken, Konfirmationen, Festtagsgottesdienste sowie Taufen. „Wir möchten das neue Programm jetzt ein Jahr lang ausprobieren und anschließend auswerten, wie es angenommen wird“, teilt Pfarrer Horst-Ulrich Müller mit. Damit jeder weiß, wann und wo der nächste Gottesdienst stattfindet, lohnt sich der Blick in den Gemeindebrief oder auf unsere Internetseite.

(c)Birgit Sroka, ose Mont