7. Waldnieler Esskultur am 9. Dezember

Seine Mutter hat er nie kennen gelernt und sein unnahbarer Vater ist mit ihm und dem Leben hoffnungslos überfordert. So ist Momo auf sich selbst gestellt, die Welt zu entdecken. Neben Ausflügen zu den zweifelhaften Damen in der Rue de Paradis zieht es ihn auch immer wieder zu Monsieur Ibrahaim, der seit 40 Jahren als der „Araber“ im jüdischen Viertel einen Kolonialwarenladen betreibt. Weil Monsieur Ibrahim viel lächelt, aber wenig spricht, weil er aus stoischer Ruhe große Kraft zu schöpfen scheint, weil er gleichzeitig feste Größe und Notanker in hektischer Umgebung ist, gilt er nicht nur bei Momo, sondern im ganzen Viertel als Weiser. Er wird zur zentralen Figur in Momos Leben als sein verlässlicher, gütiger Berater und weitsichtiger, bisweilen verschmitzt-schlitzohriger Mentor. Schließlich führt eine gemeinsame Reise die beiden in die Gegend des goldenen Halbmondes, wo Monsieur Ibrahaim geboren wurde. Auf traurige und zugleich wunderbare Weise wird Momo auf dieser Reise erwachsen.

Lassen Sie sich an diesem Abend durch die Küche verwöhnen, die aufbietet, was die Reise von Frankreich bis Arabien hergibt, während Pfarrer Thummes aus dem Buch „Monsieur Ibrahaim und die Blumen des Koran“ von Éric-Emmanuel Schmitt liest.

Wann? 9. Dezember 2011 um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Waldniel

Karten erhalten Sie zu 17,50 € (inklusive Softdrinks) bei Anette Bolton unter E-mail: anettebolton@hotmail.de oder Tel.: 02163/31034 und 0175/19 76 904