50 Jahre PARTNERSCHAFT mit LICHTERFELDE

Das Missionshaus in Berlin wurde 1873 von evangelischen Christen, der „Gesellschaft zur Beförderung der Evangelischen Missionen unter den Heiden“ gebaut, im Volksmund wurde es die  „Apostelfabrik“ genannt.  Vor der Wiedervereinigung fanden hier, im damaligen Ostberlin, die ersten Treffen zwischen unseren Gemeindegliedern statt. Im Anschluss an den Festakt wurde das jüdische Museum besucht. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst am Sonntag, mussten wir leider wieder zur Rückfahrt aufbrechen. Für alle Beteiligten war das Wochenende eine Bereicherung des Gemeindelebens. Einfach nur eine tolle Fahrt!!!

**Die Festschrift können Sie im Gemeindebüro oder im Eine-Welt-Laden sowie bis zum 19.12. auch nach den Gottesdiensten in den Kirchen zum Preis von 8,- Euro erwerben.

 

{gallery}images/Lichterfelde{/gallery}