Archives for September 2012

Hinweis auf: Oasentag für Frauen in Wachtendonk

      Welcher Geist, welche Kraft wohnt in Ihrem alltäglichen Leben? Können Sie den Reichtum Ihres Daseins spüren und auch notwendige Grenzen ziehen? An einem Oasentag für Frauen in Wachtendonk am 27. Oktober 2012 können Sie diesen Fragen unter der kompetenten Leitung von Renate Voswinkel (ehemalige Leiterin vom Haus der Stille in Rengsdorf) und dem ökumenischen Team aus Wachtendonk auf … mehr

Radpilgern 2012

Unter den fast 30 Jugendlichen waren viele „Wiederholungstäter“ und etliche neue Teilnehmer, die sich auf die anstrengende Radtour und die anschließenden „stillen Tage“ eingelassen haben.   Wasser - wo finden sich Spuren von Wasser im und um das Kloster herum, was ist unsere eigene Quelle, wie sieht diese aus – waren Themenschwerpunkt der Tage. Das Wetter spielte perfekt mit und war so schön, … mehr

Musikabend zum Weltgebetstag

Alle, die Freude am Singen haben, sind nach Grefrath oder Meerbusch eingeladen!   Datum: Dienstag, 13.11. / 20.11. Zeit: 19.30 - 21.30 Uhr Ort: am 13.11.: Cyriakushaus in Grefrath, Markt 10 am 20.11.: Versöhnungskirche in Strümp, Mönkesweg 22 Leitung: Christiane Parlings Kosten: kostenfrei Bitte anmelden, schriftlich oder telefonisch (02151/9340971) … mehr

Französisch-Kurs der anderen Art

  Passend zum Motto des Weltgebetstages 2013 „Ich war fremd - ihr habt mich aufgenommen“ können Sie sich diesem Thema nähern, indem Sie sich selbst auf die Erfahrung einlassen, sich in einer Sprache fremd zu fühlen und langsam vertrauter damit zu werden. Keine Angst, Lydie Hege ist perfekt zweisprachig und wird notfalls übersetzen! Datum: Montag, 29.10. / 12.11. / 26.11. Zeit: 19.30 - 21 … mehr

Unsere neue Jugendleiterin

   Schritte wagen im Vertrauen auf einen guten Weg. Schritte wagen im Vertrauen, dass letztlich er mich trägt. Schritte wagen, weil im Aufbruch ich nur sehen kann: Für mein Leben gibt es einen Plan. Clemens Bittlinger   Diesen Spruch bekam ich mit vielen guten Wünschen bei meiner Verabschiedung im Januar, in Brandenburg von der Superintendentin und dem Büro geschenkt. Er begleitete mich … mehr